3.3.18: Melbourne

Nach ca. 22 ruhigen Flugstunden bin ich heute gut in Melbourne angekommen. Ich wohne in einem zentral gelegenen Hotel in der Lonsdale Street, Chinatown liegt um die Ecke (ja, es gibt hier ein chinesisches Viertel). Entsprechend gibt es mehr asiatische Imbisse, als man zählen könnte und praktisch alle Läden haben auch chinesische Außenwerbung. Das Zentrum ist quirlig, ohne hektisch zu sein, überall stehen die großen, wunderschönen Eukalyptusbäume. Was den Nahverkehr betrifft, bin ich sehr beeindruckt – während man in Deutschland diskutiert, ob man öffentliche Verkehrsmittel vielleicht oder vielleicht auch nicht oder nur an bestimmten Tagen etc. kostenlos fahren lassen soll, hat sich Melbourne einfach eine „free Zone“ gegeben – im gesamten Innenstadtbereich fährt man kostenlos Tram, während gleichzeitig die Parkgebühren mindestens doppelt so hoch sind wie eine Tageskarte (mit der man auch in die Außenbereiche kommt). Ganz einfach! Als „Achtung – Tram“-Schild hat man jedoch ein skateboardfahrendes Nashorn gewählt – nicht nachvollziehbar für mich – könnte man nicht ein männliches rotes Känguruh dafür verwenden?

After altogether 3 flights with 22 hours I arrived in Melbourne today, I am staying in a hotel centrally lying in Lonsdale Street. Chinatown is around the corner (yes, there is a chinese quarter here) and thus there are uncountable asiatic fast food shops and about all other shops advert their offers in Chinese, too. The city centre is very much alive without being hectic – and everywhere you find huge beautiful Eucalyptus trees. Concerning the public transport system, I am very much impressed: While Germany discusses the possibilies of a free public transport service – whether to do it at all or only on specific days or in specific areas, Melbounre has decided for a „free zone“! Using the tram in the inner city area is for free while parking will cost you at least double of the dayly ticket price (with which you can travel to the outer city zones). It seem so easy… However, I really wonder why they decided to use a rhino riding a skate board as a warning symbol for the tram, couldn’t they just use a male red cangoroo instead?DSCN0118

Kategorien: Australien

1 Kommentar »

  1. Du wirst in jeder australischen Stadt ein asiatisches Viertel finden – sogar mehrere. Im Südwesten Australiens sind Asiaten 25% der Gesamtbevölkerung 😉 Du wirst merken, dass Australien eine sehr heterogene Gesellschaft hat. Es ist auch eine sehr junge Nation, in der Traditionen von sehr unterschiedlichen Völkern verankert sind.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s